Selbstverständlich erledigen wir das für Sie!

Diese Leistung ist in unserem Festpreisangebot enthalten.

Die erforderliche Meldung führen wir unmittelbar nach

Auftragseingang durch.

Ab 01.01.2009 müssen alle PV Anlagen bei der Bundesnetzagentur angemeldet werden

Die Meldung sollte nicht früher als zwei Wochen vor- (jedoch spätestens mit) Inbetriebnahme

der Anlage erfolgen. Das Inbetriebnahmedatum muss verbindlich feststehen.

Warum ist eine Meldung notwendig?

Abhängig von der in 2010 installierten Leistung entwickelt sich die EEG-Vergütung in 2011.

Bei Anlagen, die nicht vor der Inbetriebnahme bei der BNetzA angemeldet werden, ist der Netzbetreiber

nicht zur Vergütung des Stroms verpflichtet!

Für das "Formular zur Meldung von Photovoltaikanlagen an die Bundesnetzagentur" brauchen Sie folgende Parameter:

Straße und Hausnummer oder Flurstück des Standorts der Photovoltaikanlage

Postleitzahl und Ort oder Gemarkung

Bundesland

Name des Netzbetreibers, an dessen Netz die Photovoltaikanlage angeschlossen wird

Neu installierte Nennleistung der Module in kWp

Tag der Inbetriebnahme der Module

postalische Anschrift der Anlagenbetreiberin/des Anlagenbetreibers

Auf der Internetseite der BNetzA unter http://www.bundesnetzagentur.de

sind ab Januar das notwendige Formular und weitere Informationen zum Melderegister verfügbar.